Sehr geehrte Bürgerin, sehr geehrter Bürger,
dieser Performance (Beginn 19:37) können Sie nur unter folgenden Bedingungen zuschauen:
1. Besitz eines registrierten mobilen Endgerätes mit Internetzugang (wie iPad, Smartphone u.ä.)
2. W-Lan-Name : CRockefeller ist heute Abend für Sie freigeschaltet worden
3. Die Kamera ist unter dieser Adresse http://cam.crockefeller.org/ erreichbar

Viel Vergnügen

Eine Stadt sucht einen Mörder
ist eine performative Arbeit, entstanden als Ko-Produktion von Alex Lebus und mir im C. Rockefeller Center for the contemporary Arts. Die Teilarbeit von Alex Lebus, “Me” oder “We” (Ich oder Wir), fungiert als die unausgesprochene Antwort einer Stadt, die sich ständig einen Mörder sucht. Hinter dem Spiegel-Glas über dem von mir aufgebauten Waschbecken im Ausstellungsraum ist unsichtbar eine Überwachungskamera angebracht. Die Personen, die den Raum betreten wollen, sollen mit der Kopie ihrer Hand die Erlaubnis geben, dass wir ihre Anwesenheit bei der Ausstellung live im Internet übertragen dürfen.

NO MEN IS AN ISLAND von Alex Lebus
Spiegel, Scheinwerfer, Stahlseil - Maße variabel - 2013

Ich als normale Bürgerin, als normaler Bürger bestätige mit meinem Handabdruck mein Einverständnis zur direkten Übertragung eines Ausschnittes meines Lebens aus diesem Raum ins Internet, selbst wenn dieser Ausschnitt einen der privatesten Momente meines Lebens darstellen sollte.